Neu auf unserer Künstlerliste: Bariton David Pershall als Marcello in "La Bohème" in Salzburg - ab 26.2.

Pershall  c Arthur Cohen smWir freuen uns, die Vertretung des jungen amerikanischen Baritons David Pershall für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu übernehmen. Als Figaro, Belcore, Sharpless oder Lescaut an der Wiener Staatsoper, Figaro, Schaunard und Lord Cecil (Maria Stuarda) an der Metropolitan Opera in New York, als Rodrigo Posa in Verdis Don Carlo bei der Oper Burg Gars, oder zuletzt als Escamillo an der Greensboro Opera schrieben Kritiker über ihn: "movie-star charisma" (Miami Herald) über "David Pershall verhilft mit kraftstrotzender, durchdringender Stimme dem eindimensionalen Belcore zu glaubhafter Gestalt." (Kronen-Zeitung) bis hin zu: "David Pershall macht die Sterbeszene des Marquis Posa zu einem der schönsten Momente dieser Aufführung von Verdis “Don Carlo” auf der Burg Gars." (Kurier).

Ab 26.2. ist David Pershall als Marcello in Puccinis "La Bohème"in einer Produktion des Salzburger Landestheaters im Haus für Mozart unter der musikalischen Leitung von Mirga Grazinyte-Tyla in der Regie von Andreas Gergen. Premiere ist am 26.2.

Konzerte: Johannes Wildner in Maribor und Palermo - 16.2. und 24./25.2.2017

 
Johannes Wildner 0490 SMNach einem sehr intensiven Start ins Neue Jahr mit einer Konzerttournee mit dem Wiener Johann Strauss Orchester durch China und Japan, Konzerten in Dänemark und Deutschland, und dazwischen intensivem Unterricht an der Musikuniversität Wien, gastiert Johannes Wildner am 16.2. beim Symphonie Orchester Maribor. Auf dem Programm stehen Rossinis Ouverture zu Wilhelm Tell, das Konzert für Orchester und Streichquartett des slowenischen Komponisten Daniel Schnyder und Sibelius 2. Symphonie. Am 24. und 25.2. kehrt Wildner ans Pult des Orchestra Sinfonia Siciliana in Palermo zurück und dirigiert Haydns Symphonie Nr. 86 und Beethovens "Die Geschöpfe des Prometheus" op. 43.

 

 

 

Premiere: Matthias Hoffmann als Masetto bei der Nederlandse Reisopera - ab 4.3.

 

Der junge österreichische Bassbariton Matthias Hoffmann, seit Herbst 2014 Mitglied des Opernstudios der Oper Köln und ab nächster Spielzeit dort auch Ensemblemitglied, debütiert als Masetto in Mozarts "Don Giovanni" bei der Nederlandse Reisopera. Die Produktion findet unter der musikalischen Leitung von Julia Jones, in der Regie von Joanne Davies statt. Premiere ist am 4. März in Enschede, danach gibt es 15 weitere Vorstellungen in anderen Städten der Niederlande.

 

 

 

Uraufführung: "Frau Schindler" von Thomas Morse mit Maximilian Mayer, Christoph Seidl und Christoph Filler am Gärtnerplatztheater - ab 9.3.

 
gartnerplatz logo

In dem Auftragswerk des Gärtnerplatztheaters mit dem Titel "Frau Schindler" von Thomas Morse steht Emilie Schindlers Beitrag zur Rettung von rund 1.300 Juden durch Beschäftigung im Betrieb ihres Mannes, des Industriellen Oskar Schindler, im Mittelpunkt. Nach dem Welterfolg von Steven Spielbergs Film "Schindler's List", in dem es in erster Linie um Oskar Schindlers Aktivitäten ging, ein nicht minder interessanter Blick auf die Geschichte. In den Hauptrollen stehen Katarina Hebelkova und Matthias Hausmann auf der Bühne. In jeweils mehreren kleineren Rollen sind die Ensemblemitglieder Maximilian Mayer, Tenor, Christoph Seidl, Bass und Christoph Filler, Bariton zu erleben. Premiere ist am 9.3.

 

 

 

Nationaloper: Erika Miklosa in Erkels "Hunyadi László" an der Budapester Staatsoper - ab 10.3

 

Ferenc Erkel schrieb 1844 die erste große Oper in ungarischer Sprache mit dem Titel "Hunyadi László", in der es um Ereignisse rund um den Sieg der Ungarn gegen die Türken im Jahr 1456 geht. In einer Wiederaufnahme dieses in Ungarn überaus populären Werkes von Ferenc Erkel im Budapester Erkel-Theater singt Erika Miklosa die Partie der Maria Gara - ab 10.3.

 

 

 

Blick in die Vergangenheit: Elektra in einer Inszenierung von Ruth Berghaus an der Oper von Lyon - ab 17.3.

 

Die Oper von Lyon nimmt die legendäre "Elektra"-Inszenierung von Ruth Berghaus im Jahre 1986 in Dresden unter der musikalischen Leitung von Hartmut Haenchen wieder auf. Bernd Hofmann singt den Pfleger des Orest.

 

 

 

Deutsche Erstaufführung: "Yvonne, princesse de Bourgogne" von Phillippe Boesmans in Oldenburg - ab 25.3.

 

Der junge österreichische Tenor Philipp Kapeller - in dieser Spielzeit auch noch mehrmals als Tonio in "La fille du régiment" zu hören - singt den Prinzen Philippe in der Oper "Yvonne, princesse de Bourgogne" von Phillippe Boesmans nach einem Libretto von Luc Bondy und Marie-Louise Bischofberger nach dem gleichnamigen Stück von Witold Gombrowicz. 2009 in Wien uraufgeführt, hatte die Tragikomödie großen Erfolg und wird jetzt von Andrea Schwalbach inszeniert. Die musikalische Leitung liegt bei Vito Cristofaro.

 

 

 

Kinderoper: "Ritter Odilo" mit Christoph Filler - ab 30.3.

 

Der österreichische Bariton Christoph Filler steht ab 30. März in der phantasievollen Kinderoper "Ritter Odilo und der strenge Herr Winter" von Mareike Zimmermann mit Musik aus "King Arthur" von Henry Purcell in einer Produktion des Münchner Gärtnerplatztheaters auf der Bühne. Gemeinsam mit der Sopranistin Ann-Kathrin Naidu und dem Pianisten Oleg Ptashnikov geht Christoph Filler mit diesem Stück für Kinder im Grundschulalter auf Tour durch die Schulen Münchens.