Gastspiel: Wolfgang Resch als Hans Scholl in "Die Weiße Rose" in Wien - 30.6.

 

Nachdem er im Mai 17 mit dem Lied-Preis des Ada Sari Wettbewerbs ausgzeichnet wurde, ist Wolfgang Resch am 30. Juni 2017 als Hans Scholl in Udo Zimmernanns Oper "Die Weiße Rose" im MuTh, dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, zu erleben.
Dieses Gastpiel findet im Rahmen des Armel Opera Festivals zur Popularisierung der zeitgenössischen Oper statt. Jedes Jahr wählen dabei Musikexperten die beste Vorstellung und die besten SängerInnen - diesmal eben Wolfgang Resch und die im Herbst 16 am Theater Orchester Biel Solothurn kreierte Produktion.

 

 

 

Die Zauberflöte: Michael Baba als 1. Geharnischter an der Bayerischen Staatsoper – ab 6.7.

Heldentenor Michael Baba kehrt in der längst Kult gewordenen Inszenierung der „Zauberflöte“ von August Everding als 1. Geharnischter und 2. Priester an die Bayerische Staatsoper München zurück. Vorstellungen sind am 6. und 8. Juli 2017.

 

Oper im Steinbruch: Daniel Hoyem-Cavazza dirigiert „Rigoletto“ in St. Margarethen

Daniel Hoyem-Cavazza kehrt in diesem Sommer als Dirigent von Verdis "Rigoletto" nach St. Margarethen zur „Oper im Steinbruch“ zurück. In einer Inszenierung von Philipp Arlaud dirigiert er am 20.7. zum ersten Mal. Weitere Termine unter seiner musikalischen Leitung, ebenso wie die übrigen Abendbesetzungen finden Sie hier.

 

Operette auf dem See: Philipp Kapeller und Maximilian Mayer im „Vogelhändler“ in Mörbisch – ab. 7.7.

Die beiden jungen Tenöre Philipp Kapeller und Maximilian Mayer singen diesen Sommer alternierend den Grafen Stanislaus in Carl Zellers „Der Vogelhändler“ bei den Seefestspielen Mörbisch, von 7. Juli bis 19. August 2017. Für die Inszenierung zeichnet Axel Köhler, für die musikalische Leitung Gerrit Priessnitz verantwortlich.
Weitere Informationen und Abendbesetzungen finden Sie hier.

 

Open air unplugged: Johannes Wildner mit der “Zauberflöte” auf der Oper Burg Gars - ab 13.07.

Als Statement für die Gesellschaft Europas heute sieht Intendant und Dirigent Johannes Wildner Mozarts „Zauberflöte“, die er in einer Inszenierung von Kurt-Josef Schildknecht mit einem sehr jungen hochkarätigen internationalen Ensemble ab 13.7. auf die Open Air Bühne der Oper Burg Gars bringt. Orchester und Sänger spielen in der historischen Kulisse der Burgruine ohne elektronische Verstärkung. Details zu Terminen und Besetzung finden Sie hier.

 

Seebühne: Wolfgang Stefan Schwaiger als Morales in „Carmen“ in Bregenz – ab 19.07.

Nach seinem großen Erfolg als Don Giovanni in der Produktion des Opernstudios der Bregenzer Festspiele, kehrt der junge österreichische Bariton Wolfgang Stefan Schwaiger als Morales in der Neuproduktion von Bizets „Carmen“ nach Bregenz zurück.
Weitere Informationen und Abendbesetzungen finden Sie hier.

 

Österreich-Debüt: Matteo Macchioni in "Moses in Ägypten" bei den Bregenzer Festspielen - ab 20.7.

Gerade noch in Florenz als Ramiro in "La Cenerentola" gefeiert, wird Matteo Macchioni ab 20. Juli als Aronne in Rossinis "Mosè in Egitto" zum ersten Mal in Österreich auftreten. Regie führt Lotte de Beer, die musikalische Leitung liegt bei Enrique Mazzola.

 

Operette: Christoph Filler als Josef in "Wiener Blut" am Gärtnerplatz - ab 21.7.

Seine Vielseitigkeit stellt der österreichische Bariton Christoph Filler wieder einmal unter Beweis: nachdem er im Juni Masetto in "Don Giovanni" sang, ist er ab 21. Juli als Josef in der Wiederaufnahme von Johann Strauss "Wiener Blut" zu erleben.

 

Wiederaufnahme: Sophie Gordeladze als Pamina bei den Tiroler Festspielen Erl - 22.7.

Sophie Gordeladze kehrt am 22. Juli als Pamina in der Wiederaufnahme-Premiere von Mozarts "Zauberflöte" zu den Tiroler Festpielen Erl zurück.

Sommer-Vielfalt: Sophie Rennert in Bayreuth und bei den Festwochen der Alten Musik Innsbruck

Die Mezzosopranistin Sophie Rennert gibt ab 27. Juli ihr Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Blumenmädchen in Wagners "Parsifal" unter der musikalischen Leitung von Hartmut Haenchen und in der Regie von Uwe Eric Laufenberg.
Am 23. August um 13.00 Uhr steht dann ein ganz anderes Genre auf Sophie Rennerts Programm: Nach ihrem Publikumspreis und dem 2. Preis der Jury beim Cesti-Wettbewerb wurde sie gemeinsam mit David Bergmüller an der Theorbe von den Festwochen der Alten Musik Innsbruck zu einem Kapellenkonzert auf Schloss Ambras eingeladen, bei dem sie italienische Lamenti von unglücklich liebenden Heldinnen wie Monteverdis Ariadne und Octavia oder D’Indias Olimpia singen wird.

Uraufführung: Dénise Beck in Daniel Bjanarsons neuer Oper "Brüder" - ab 16.8.

 Die dänische Nationaloper bringt auf Basis von Susanne Biers Film "Brüder" im Rahmen des Programms der Kulturhauptstadt Aarhus 2017 eine neue Oper des Komponisten Daniel Bjarnason mit einem Libretto von Kerstin Perski heraus. In der Regie von Kasper Holten singt die dänische Sopranistin Dénise Beck in dieser Produktion die Partie der Anna.