Barock für alle Sinne: Thomas Lichtenecker in „Einige Todsünden“ – 1.10.

Lichtenecker2 c LukasBeck qu150Die Süddeutsche Zeitung schrieb am 25.8. in ihrer Kritik über Haydns „Il Mondo della Luna“ in einer Aufführung der Kammeroper München: „Der Counter Thomas Lichtenecker als schwedischer Graf ist reine Verzauberung“. Am 1.10. kehrt der österreichische Countertenor mit der Erfolgsproduktion „Einige Todsünden“ nach Basel zurück, in der ein Abend für alle Sinne, mit Ballett, Musik, Oper und Kulinarik die Besucher in ihren Bann zieht.
Kurz danach beginnt er mit den Proben für die Welt-Uraufführung der neuen Oper von Sciarrino „Ti vedo, ti sento, mi perdo“, mit der er am 14.11. sein Debüt an der Scala di Milano geben wird.